Drucken

Die Installation und Inbetriebname eines Sesame-Servers lässt sich in ein paar Schritten bewerkstelligen:

Installation

Applicationserver Tomcat

Tomcat von tomcat.apache.org (zum Beispiel für Windows apache-tomcat-7.0.30-windows-x86.zip) downloaden und entpacken.

Das Tomcat-Verzeichnis sei im Folgenden mit [TOMCAT] bezeichnet

Sesame RDF-Server

Den Sesame-Server von www.openrdf.org (zum Beispiel openrdf-sesame-2.6.9-sdk.zip) downloaden und entpacken.

Das Seame-Verzeichnis sein im folgenden mit [SESAME] bezeichnet.

Die Datei openrdf-sesame.war und openrdf-workbench aus [SESAME]/war nach [TOMCAT]/webapps kopieren.

Java-Home

[TOMCAT]/bin/setenv.bat erzeugen

set "JRE_HOME=C:\Programme\Java\jre7"
exit /b 0

Starten von Tomcat

setenv.bat einmal aufrufen

startup.bat starten

shutdown.bat zum stoppen ausrufen

Tomcat startet und erzeugt beim Deployen das Verzeichnis [TOMCAT]/webapps/openrdf-sesame und das Verzeichnis [TOMCAT]/webapps/openrdf-workbench

Über das Webinterface http://localhost:8080/openrdf-workbench erhalten wir Zugriff auf die Admin-Oberfläche. Der Server ist unter http://localhost:8080/openrdf-sesame erreichbar.



Neues Repository anlegen

Repository hinzufügen

RDF-Files hinzufügen

Hinzufügen von RDF-Files

Hilfstools

Protege - http://protege.stanford.edu

Kategorie: How-To
Zugriffe: 1682